Schnee

zwölf2012 – Februar

Mein Februarbild entstand schon letzten Sonntag, und zwar während ich mich tierisch ärgerte, dass ich die Kamera am wesentlich klareren Samstag einfach nicht habe finden können. Aber Photoshop sei Dank sieht es weniger verwaschen aus als gedacht und ich spare mir das Warten auf eine eher unwahrscheinliche bessere Gelegenheit, denn einen zugefrorenen Kanal im Sonnenschein …

zwölf2012 – Februar Read More »

Ich weiß, ich wiederhole mich…

Ich habe ja hier vor Kurzem schon einmal über dieses Thema geschrieben, spüre aber das dringende Bedürfnis, es noch einmal zu erwähnen: ich habe ein fantastisches Auto. Mit meinem alten fahrbaren Untersatz hätte ich nämlich auf den heutigen Ausflug ins benachbarte Hexenagger verzichten müssen, weil er schon einmal gar nicht aus unserer Straße herausgekommen wäre. …

Ich weiß, ich wiederhole mich… Read More »

Verzögerte Wahrnehmung

Gestern haben mich die Schneemassen, von denen ich vorgestern schon erzählt habe, meinen sonst relativ ruhigen Vormittag gekostet: die Schulen des kompletten Landkreises hielten nämlich ihre Pforten geschlossen. Tochter jubelt „Olé!“, Mutter murmelt „Oh nee!“, denn sie vermutet ganz stark, dass sich die Mädels jetzt schon am Vormittag in den Haaren haben – und sie …

Verzögerte Wahrnehmung Read More »

Es lebe der Allrad!

Zum Glück habe ich ein tolles, phänomenales, großartiges, außergewöhnliches, wunderschönes, zuverlässiges, wintertaugliches Auto – sonst wäre ich wohl immer noch unterwegs mit weißer Windschutzscheibe unter weißen Autos, zwischen weißen Hügeln und weißen Bäumen auf weißen Straßen. Am Montag (siehe Bild links) musste ich ja schon dem Paketdienst aus den Schneemassen in unserem Wendehammer helfen (bei …

Es lebe der Allrad! Read More »

Scroll to Top