Schmetterling auf Drogen

Normalerweise gelingen mir selten gezielte Aufnahmen von Tieren, weil diese meistens weg sind, bis ich die Kamera geholt habe. Heute aber ließ sich ein hübscher Admiral geduldig von mir fotografieren und das auch noch in Großaufnahme:

Schmetterling Admiral

Schmetterling bei der NahrungsaufnahmeAls er dann doch wegflatterte und ich ihn gnadenlos verfolgte, konnte ich die Ursache seiner stoischen Ruhe herausfinden:
Er bediente sich an unserer selbstgebastelten Wespenfalle, in der sich seit einer Woche ein Zucker-Saft-Gemisch befindet, dass inzwischen wahrscheinlich mindestens 23% vol. besitzt.

Soll heißen: der Gute war wohl einfach besoffen.

7 Kommentare zu „Schmetterling auf Drogen“

  1. Ich konnte neulich aber auch mal gaaaanz lange solch schönen Kerl (?) beobachten. Leider ohne Kamera. Der war aber nicht besoffen, dem hat nur ein sonniges PLätzchen auf dem Balkon so gut gefallen. Ja, das waren noch Zeiten…als noch die Sonne schien…. 😯

    1. Sonne? Was ist Sonne? 😉
      Ja, manchmal sitzen sie lange am selben Platz, aber wenn man so auf 10cm ranrückt und ihnen in die Augen schaut, funktioniert das eher selten… 😆

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top