Sep 232011
 

Fotoprojekt zwölf2011

Nach einigen ziemlich trüben Tagen kamen heute wieder ein paar vereinzelte Sonnenstrahlen bei uns an und nötigten mich quasi, sofort Zwerge und Kamera einzupacken, um das September-Bild abzulichten. Auf diese Weise kam ich in den Genuss, zum ersten Mal den neu geteerten Weg um den Stadtweiher zu benutzen – aufmerksame Beobachter erkennen ihn an der Veränderung im unteren linken Teil des Bildes… ;-)
Rein optisch gefiel mir der Schotter besser, sah natürlicher und nicht so hart aus. Für Kinderwagen und Rad ist es natürlich schon bequemer und schonender, nicht ständig über Steine zu holpern.
Auf jeden Fall sorgt heute nicht nur das erste Herbstlaub für farbliche Veränderungen:

Meine gesammelten zwölf2011-Beiträge sind wie üblich hier zu finden, die Projektseite von Jana hier.

Ähnliche Ergüsse:

  6 Responses to “zwölf2011 – Nummer Neun”

  1. Ich wiederhole mich niemals! Ich würde nie nochmal behaupten, dass es bei euch schön ist. Also, sehr schön, supergutschön, unglaublich unhäßlich, monstermäßiges grün mit Hügeln und so, Du weißt schon… Falls ihr mal mit ganzer Familie nach Hamburg kommt, gibt’s ’ne Stadtführung. Wir haben auch schön hier…
    Grüße aus HH,
    Kay

    • Ich war mit 12 mal in Hamburg, weil meine Eltern dort einen Bekannten besuchten. Den und Hamburg fand ich so toll, dass ich – hätten meine Eltern mitgespielt – wohl heute noch dort wäre…

      Ich werde Dein Angebot, sollten wir mal eine lange Autofahrt wagen, auf jeden Fall gerne annehmen! Euer Kaffee in Riedenburg steht übrigens auch noch offen… :mrgreen:

  2. Der Teer tut der Schönheit keinen Abbruch. Und so wirklich herbstlich sieht’s auch noch nicht aus…

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: