Dez 152011
 

Heute erhielt ich ein Päckchen, das mich nicht nur überrascht, sondern förmlich aus den Socken geworfen hat!

*****

Ursprünglich stand hier ein Dankeschön an die Firma, die mir das Geschenk zukommen ließ, allerdings bin ich damit wohl in ein riesengroßes Fettnäpfchen getreten, deswegen wird jetzt ein Statement zu Werbung auf meinem Blog daraus.

AUF DIESEM BLOG GAB UND GIBT ES NIEMALS BEZAHLTE WERBUNG.

Ich verdiene mein Geld mit meinem Beruf. Alles, was ich hier schreibe, schreibe ich aus tiefster Überzeugung und weil es mir Spaß macht und das wird auch in Zukunft so bleiben.

Und weil ich der Firma (von der ich wirklich überzeugt bin) nicht schaden und auch jede Nennung derselben eliminieren will, habe ich auch die Kommentare entfernt (in der Hoffnung, nicht den nächsten FauxPas zu begehen 8-O ).

Entschuldigt bitte dieses Hin und Her, wird nicht wieder vorkommen. ;)

Ähnliche Ergüsse:

  5 Responses to “Überraschungsgeschenkpost!”

  1. Mensch Haase!
    Man gut, dass ich deinen Blog nicht vorher gelesen hatte, durch Werbung wird man ja total verdorben auch…

    Grüße aus HH, ich lese immer deinen Blog, auch ohne Werbung…
    Kay

    • Vielen Dank aus tiefstem Herzen, lieber Kay!
      Ich habe schon befürchtet, meine Leser vergrault zu haben – und gar verdorben 8-O ach du meine Güte…

      Grüße aus der Sturmböe (stimmt das? Sieht total doof aus)
      Daniela

  2. Ich weiß ja nicht, was es ursprünglich zu lesen gab, aber wenn man etwas geschenkt bekommt oder mit einer Firma zufrieden ist… kann man sie doch auch nennen… finde ich. Wenn ich gute oder schlechte Erfahrungen gemacht habe, wird das namentlich verbloggt. Ob nun diverse Paketdienste oder ein Autohaus… wer soll da was dagegen haben?? Ich verlinke auch schon mal direkt zu einem Produkt, was ich gekauft habe und/oder empfehlen kann. Das ist doch trotzdem keine bezahlte Werbung und wenn es jemandem nicht passt, er muss es ja nicht lesen…

    • Ich stimme Dir absolut zu, genau deswegen habe ich hier eine Nahrungsergänzung empfohlen, mit der ich einige Mangelerscheinungen in den Griff bekommen habe. Allerdings sind Gesundheitsthemen (anders als Autos o.ä.) für viele ein rotes Tuch und die Kritik, die ich bekommen habe, wollte ich mir und dem Hersteller zuliebe nicht stehen lassen.
      Leider ist es wesentlich leichter, jemanden in Verruf zu bringen, als ihn zu unterstützen… :cry:

  3. Ähm, ich hab’s im Feedreader trotzdem gelesen. WEN geht das denn irgendwas an, was Du hier postest?

    Ich wünsche Dir ein schönes WE, bin dann mal weg :)

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: