Sep 072011
 

Heute habe ich beim Kühltruhen-Wühlen einen einsamen Erbeersaison-Tortenboden gefunden und beschlossen, dass der heute noch irgendwie verwurstet wird.
Nun gibt es leider keine Erdbeeren mehr, dafür spuckte die Truhe aber ein ebenfalls fälliges Pfund gefrorene Himbeeren aus. Und weil man die nicht einfach so draufschmeißen kann, habe ich mir etwas einfallen lassen.

Hier also das Rezept für den Himbeer-Blob:

Experimentell:
Für die Bindung der Himbeeren 6 Blatt Gelatine einweichen und in einem Topf erhitzen. Platte ausschalten und die angetauten Früchte in kleinen Portionen unterrühren und dann feststellen, dass ein undefinierbarer Brei mit einem Haufen Kernen daraus wird. Einen Spritzer auf der Arbeitsplatte probieren und mit verzogenem Gesicht schnell noch Puderzucker reinkippen und gut verrühren. Den ganzen Pamp durch ein Sieb streichen, um dann ein ansehnliches Fruchtmus zu erhalten.
Zwei Becher Sahne schön steif schlagen und das gelierende Fruchtmus unterheben. Einen Teil der Masse auf dem Tortenboden verteilen und zur Kuppel formen. Noch ein paar Löffel darauf geben und dann minutenlang verzweifelt versuchen, die Masse am Abhauen zu hindern. Entnervt aufgeben und einfach den übergequollenen Rand noch irgendwie formschön hinspachteln. Ab in den Kühlschrank.

Sinnvoll:
500g tiefgefrorene Himbeeren auftauen lassen und durch ein Sieb streichen. Das Fruchtmus mit 50 – 100g  Puderzucker verrühren. 6 Blatt Gelatine einweichen und in einem Topf erhitzen. Einige Löffel Fruchtmus dazugeben und verrühren, Topf von der Platte nehmen und den Rest unterrühren. Beiseite stellen, bis die Masse andickt. Dann 400ml Sahne steif schlagen und das gelierende Mus vorsichtig unterheben. Die Himbeer-Sahne-Masse auf den Tortenboden geben und die überlaufenden Ränder glatt streichen, so dass eine leichte Kuppelform entsteht. Mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Ergebnis:
Schmeckt saugut und mein Mann meinte, das es aussieht, als wäre es so geplant gewesen. Aber davon könnt ihr euch selbst ein Bild machen:

Ähnliche Ergüsse:

  10 Responses to “Himbeer-Blob”

  1. Das sieht sehr gut aus!
    Meine Mutter hat früher gelegentlich Himbeer-Götterspeise mit Sahne vermischt. Das sah ähnlich aus, aber mit echten Himbeeren muss das viel genialer schmecken.

    • Ja, das kenne ich auch noch aus meiner Kinderzeit! Da gab es auch ständig diese Götterspeise-Torten mit Frischkäse, war große Mode damals…
      Aber echte Himbeeren sind tatsächlich deutlich besser. :wink:

  2. Mhhh, total leggger :-P :lol:
    Danke für das Rezept und liebe Grüße

    Marianne :wink:

  3. Ich finde den auch klasse… und was „Himbeer-Blob“ heißt, MUSS ja einfach gut schmecken! Allerdings weiß ich nicht, ob ich mir den so zugetraut hätte… der experimentelle Weg klingt, als hätte ich den persönlich erfunden… mit „undefinierbar“, „verzweifelt“ und „entnervt“ und so.. hihi… :wink:

    Auf jeden Fall aber etwas, was ich gerne mal ausprobieren und noch viel lieber essen würde…!

    :)

    • Ich war bei FB schon ganz erstaunt – ich kann Mandy mit K*chen b*cken locken? :wink:
      (Vielen lieben Dank übrigens für Deine Like’s und 1+, freu mich immer sehr!!)
      Für solche Experimente bin ich immer gut (trotz Verzweiflung), der Lieblingskuchen unserer Großen ist ähnlich entstanden…
      Wer braucht schon Rezepte…
      :-D

      • Hihi… naja… mit B*cken nicht wirklich… mit Essen aber schon! ;)
        Übrigens b*ckt unsere Große ganz gerne… und so komme ich jetzt hin und wieder sogar in den Genuß eines selbstgeb*ckenen, duftenden, noch warmen Rührkuchens… *schmatz*

        :D

        Und ja, Rezepte werden sowieso total überbewertet…gnihihi…

        (… und nix zu danke für die Likes und so… noch viel lieber würde ich öfter vorbeikommen und kommentieren (und Mails schreiben… *hust* ), aber da reicht oft die Zeit nicht… oder ich hab wieder so eine doofe Schreib- und Kommentierblockade… teilen und klicken geht aber fast immer… )

  4. Das hast Du ja wieder GEFICKT EINGESCHÄDELT! ;) Sieht klasse aus, Geschmack muss genial sein!

    LG, Ruthie

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: