Mai 162011
 

Unsere Vierjährige aus dem Auto zu holen, wenn sie auf der Fahrt eingeschlafen ist, ist – milde ausgedrückt – eine Tortur. Deswegen versuchen wir möglichst, sie wachzuhalten und erzählen und fragen ständig irgendetwas oder erklären ihr, dass wir gleich da sind und sie noch kurz aushalten soll.

Vor Kurzem nickte sie trotz ausdrücklichem Versprechen, nicht einzuschlafen, dennoch ein, war aber beim Halten sofort wach.
„Jetzt bist Du ja doch eingeschlafen?“
„Nein, nur meine Augen waren müde!“

Am Samstag dann drehte sie den Spieß um und übernahm das Reden:
„Ich bin sooo müde…“
„Aber wenn Du jetzt einschläfst, darf ich Dich ins Bett bringen, ohne dass Du schreist?“
„Ja, ich schlaf‘ nur, ohne Schreien…“
„Dann ist es ja gut.“
„Meine Augen schließen sich…“
Und weg war sie. Und ließ sich später problemlos ins Bett packen.

Ähnliche Ergüsse:

  3 Responses to “Angekündigtes Einschlafen”

  1. Also „Meine Augen schließen sich…“ finde ich wirklich genial. Kinder…
    Grüße aus Hamburg,
    Kay

  2. Hihi…ja…meine Augen schließen sich, das ist wirklich klasse… und wir kennen das auch von unserem Jüngsten (der mittlerweile stolze 5 Jahre alt geworden ist)… kaum im Auto, schläft er ein. Oft reichen ihm dann 10 Minuten Power-Schlaf und er ist für den Rest des Tages (…des Abends/ der Nacht) topfit. Sehr zum Leidwesen seiner müden Eltern… ;)

  3. Wir haben uns auch im Auto gekringelt… :-D
    Und Power-Schlaf beherrscht unser Jüngster auch, aber er weigert sich, mir zu zeigen, wie es geht… :(

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: