Mrz 072011
 

…selbstgemacht und gleich in drei Variationen. An diesem Anblick wollte ich euch gerne teilhaben lassen: Flammkuchen, Rucola-Pizza und Quattro Stagione haben uns gestern geschmeckt.

Falls jemand jetzt Appetit bekommt, lasse ich ihn gerne an diesem Genuss teilhaben:

Erst einmal braucht ihr Hefeteig von einem Pfund Mehl, ca. 1 Tasse warmen Wasser, 1 – 2 EL Olivenöl, etwas Salz und einem Würfel frische Hefe.
Den gegangenen Teig mit reichlich Mehl auf zwei Blechen ausrollen.

Für die Flammkuchenhälfte einen knappen Becher Schmand verstreichen, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Eine kleine Zwiebel in Ringe schneiden und darauf verteilen, danach in Streifen geschnittenen Speck.

Für die Rucolahälfte den Teig mit Käse bestreuen und evtl. etwas würzen. Eine kleine Tomate würfeln und darüber verteilen. Dann erst einmal ins Rohr und ca. 1 Minute, bevor sie fertig ist, Parmaschinken und Rucola darauf verteilen und ein bisschen Parmesan darauf streuen.

Für die „Standardpizza“ eine Tomatensauce aus in Olivenöl gedünsteten Zwiebeln, Tomatenmark und einer Dose Tomaten herstellen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano, Thymian, Rosmarin, Estragon und (wenig) Salbei würzen. Rauf auf den Teig, Käse darüber und dann mit Schinken, Salami, Zwiebelringen und Paprikastreifen (oder was ihr so zur Verfügung habt) belegen.

Bei 180° C (Heißluft) backen, bis sie euch gefällt, ca. 10 – 15 Min. Guten Appetit!

Wie?
Nein, wir haben keinen Besuch erwartet.
Ja, wir essen gerne.
Nein, wir haben nicht alles geschafft. ;)

Ähnliche Ergüsse:

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: