Jan 162011
 

Kind aufgeräumtUnser Jüngster hat uns einige Zeit ganz schön auf Trab gehalten, weil er ununterbrochen ohne Rücksicht auf Verluste irgendwelche waghalsigen Manöver startet. Mit 10 Monaten fing er an, auf Stühle zu klettern und auf der Sitzfläche stehend an der Lehne zu rütteln, so dass wir diese irgendwann auf die Seite legten. Danach kletterte er auf die Stühle und schlüpfte rückwärts unter der Armlehne durch wieder nach unten – 10, 15 Mal hintereinander. Oder vom Stuhl auf den Tisch. Als nächstes flitzte er wie der Wind die Treppen nach oben, wenn eine Tür offen blieb. Im Moment klettert er auf den Hochstuhl unserer Dreijährigen, um aus ihrem Glas zu trinken. Oder unter seinem Stuhl durch, wo er sich dann verklemmt.
Aber weil er seine Eltern liebt und begriffen hat, dass er uns eine Herzattacke nach der anderen beschert – vielleicht ist er aber auch einfach vorsichtiger geworden – versucht er nicht mehr, sich umzudrehen und denselben Weg zurückzugehen. Wenn er in einer verfahrenen Situation steckt, lässt er uns das wissen.
Ganz dezent.
Mit einem „Äh — äh — äh“, so wie bei „Äh – ich habe da ein Problem.“
Und wartet, bis wir kommen.

Wenn wir also ein „Äh — äh — äh“ hören, wenn er nicht gerade neben uns steht und hochgehoben werden will, dann stecken vielleicht seine Finger in einer geschlossenen Schublade. Oder er hängt mit einem Bein auf Halshöhe quer unter dem Hochstuhl. Oder er ist auf eine Höhe geklettert, bei der er mit auf den Bauch legen und Füße runterhängen keinen Boden mehr erreicht – bzw. sich nicht mehr auf den Bauch legen kann (siehe Bild).

Dann flitzen wir los und retten ihn, mit erhöhtem Puls, aber ohne Herzinfarkt.
Ist das nicht toll?

Ob er nie schreit und kein Schmerzempfinden hat?
Doch, doch – wenn ich ihm auf die Finger klopfe, weil er mich zwickt, dann kann er ganz herzzereißend heulen.

Ähnliche Ergüsse:

  4 Responses to “Unaufdringliches Frühwarnsystem”

  1. Solche Kinder wünsche ich Frauen, die ü40 erst an Familienplanung denken :roll: ok., das war böse :wink: aber du schaffst das :oops: Ich drück dir die Daumen, aber du weißt doch, kleine kinder haben einen Schutzengel… und was gibt es schöneres als ein so lebendiges, wißbegieriges Kind :)

  2. Hihi, genau! *vor-Lachen-wegwerf*
    Ich finde unseren Kleinen auch wirklich super und weiß, dass er sogar mehrere Schutzengel hat, die sich wirklich intensiv um ihn kümmern… :wink:

  3. Das ist ja lustig… :mrgreen:

    Nicht schlecht, so ein Frühwarnsystem… :wink:

    Und das Bild ist klasse! Dieser Blick… „Äh…äh…äh… kommt dann mal einer… vielleicht… aber dalli…!“

  4. Bis ich endlich das Foto im Kasten hatte, war er dann auch schon etwas gesäuert – aber dalli trifft es echt gut…
    Und der Geräuschpegel ist steigerungsfähig… :wink:

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: