Jun 222010
 

Ja ist es denn zu fassen? Mit der Wahrscheinlichkeit eines Lotto-Sechsers haben wir ein Au-Pair ausgesucht, das tatsächlich einem kranken Vater den Arzt zahlen muss. Gestern erhielten wir eine Entschuldigung mit der Bitte, trotzdem kommen zu dürfen. Die Agentur bat uns, ihr noch eine Chance zu geben – na, an uns soll es nicht liegen! Dann sehen wir mal, wie schnell sie das Geld für den Flug auftreibt und ob wir wenigstens in den großen Ferien unsere ersehnte Hilfe bekommen. Im Moment sieht es gut aus für meinen Blog…

Ähnliche Ergüsse:

Was sagst Du dazu?

%d Bloggern gefällt das: